Edinburgh International Science Festival 2017

edinburgh-international-science-festival-2017

Auch dieses Jahr findet in den Osterferien vom 1. ? 16. April das Edinburgh International Science Festival statt, über das ich bereits letztes Jahr geschrieben habe. Dabei gibt es immer zahlreiche, recht unterschiedliche Veranstaltungen für die ganze Familie. Also, wer dieses Jahr seine Osterferien in Edinburgh verbringt, sollte unbedingt einen Blick ins Programm werfen, welches unter dem Motto ?Get Connected? steht und damit eine enorme Aktualität besitzt, da es um die Gefahren der neuen Technologien geht, wozu es bereits diverse interessante Artikel gibt, die zum Beispiel die verschiedenen Möglichkeiten der Manipulationen im Bezug auf unsere politischen Entscheidungen wie beim Brexit und der Wahl Trumps aufzeigen. Für viele sicherlich dabei aber auch interessant ?TV in a Connected Culture?.

Wie immer ist ebenso das Gastro-Festival ein Teil des Edinburgh International Science Festivals. Diesmal mit so appetitanregend klingenden Veranstaltungen wie ?The Burger Evolution?, ?Tea-lightful!? oder ?Distilling Live!?, um nur einige zu nennen sowie ?Cheeseology 2.0?. Dazu sollte man wissen, dass wir hier ganz großartigen Käse haben, der problemlos mit französischen Käsesorten mithalten kann. Leider ist unser schottischer bzw. britischer Käse nicht so bekannt in Deutschland, wie er es verdient. Daher unbedingt in Schottland die Möglichkeit nutzen und unsere diversen köstlichen Käsesorten probieren ? es lohnt sich! Eine weitere nette Idee finde ich auch ?Wolf and Watch: Gattaca?. Hierbei wird zu dem futuristischen Film ein ebensolches Menü serviert, wobei an den passenden Stellen des Filmes die entsprechenden Speisen genossen werden können.

Einige der Veranstaltungen finden in Summerhall statt, wo auch die Launch Party zum Festival stattfand, auf der wir uns alle brav an das Motto ?Get Connected? des Science Festivals hielten und viel Spaß hatten. Demnach verspricht das Science Festival noch spannender zu werden, als es bereits schon im letzten Jahr war. Übrigens, Summerhall bietet neben Veranstaltungen auch immer Ausstellungen verschiedener Künstler, sodass es sich immer lohnt zumindest einen kurzen Blick über die aktuellen Ausstellungen zu werfen. Bisher haben mir alle Ausstellungen dort gut gefallen, denn sie haben immer ihren ganz eigenen Charme.

Ein anderer Veranstaltungsort des Festivals ist das National Museum of Scotland, das ebenfalls immer großartig mit Kindern ist. Hier können mit Leichtigkeit die gesamten Osterferien verbracht werden, auch ohne das Edinburgh International Science Festival und ist somit eine wunderbare Alternative für einen verregneten Tag in Edinburgh. Was an so einem verregneten Tag angesehen wird, entscheidet am besten jeder nach seinen Interessen selber. Darüber hinaus solltet ihr auf jeden Fall zum einen die großartige Halle genießen und zum anderen den Blick von der Dachterrasse. Auch ohne Festival lohnt sich das National Museum of Scotland immer.

Eine weitere nette Idee sind die schottischen Polizei-Boxen, die den meisten wahrscheinlich durch die Serie ?Doctor Who? bekannt sind und dort als TARDIS auftaucht, wobei auch die, die während des Festivals am The Mound Precinct zu finden sind, uns ebenfalls zu den verschiedenen Zeitpunkten der schottischen Geschichte führen werden. The Mound Precinct ist der Platz vor der National Gallery of Scotland, die auf der Princes Street, der Haupteinkaufsstraße in Edinburgh, liegt und auch wer üblicherweise solche Einkaufsstraßen gerne meidet, sollte hierbei eine Ausnahme machen, denn von hier hat man einen schönen Blick über Princes Street Gardens auf das Edinburgh Castle und die Altstadt von Edinburgh. Übrigens, wie so viel Veranstaltungen des Festivals ist auch diese frei und man kann sich ganz spontan dafür entscheiden.

Kommentieren